Schulsport/ Nachwuchsförderung

Sich frei fühlen wie ein Vogel und jedem Sturm trotzen:
Sturmvogel sein

Liebe Eltern,

der Frühling kommt mit großen Schritten, die Natur ist im Umbruch, es ist wieder Zeit für Inspirationen, Natur und Bewegung im Freien.

Vielleicht hat eines eurer Kinder noch nicht den passenden Sport für sich entdeckt oder sucht etwas Neues und gänzlich anderes für sich. Dann möchten wir euch heute einen Verein vorstellen, der einen Sport jenseits der klassischen Vereinssportarten anbietet –

Mountainbiken bei den Sturmvögeln Essen!
Jeden Samstag von 10.15 bzw. 10.30 bis ca. 12.30 Uhr können Kinder ab 6Jahren an dem coolen und spannenden Kindertraining teilnehmen.
Treffpunkt ist der Parkplatz des Restaurants Drago an der Ruhrallee.
Schön wäre es, wenn die Kids ein Mountainbike hätten, aber auch ein klassisches Fahrrad reicht für den Anfang..

Mountainbiken ist weit mehr als schnödes Fahrrad fahren. Es ist eine naturnahe Selbsterfahrung, die ein wenig Mut, einen Fünkchen Ehrgeiz und auch den Willen zur Selbstüberwindung voraussetzt. Für Kinder ist das Mountainbiken ein optimaler Sport, um an Selbstbewusstsein zu gewinnen, sich selbst auszuprobieren und, je nach Wetterlage, einfach mal wieder so richtig dreckig zu werden!
Nette Leute, Kondition und pures, abwechslungsreiches Outdoor-Abenteuer gibt es kostenlos dazu.

Die Trainer der Sturmvögel sind einfühlsam, herzlich und setzen ihr Können optimal für die Kleinen ein. Hier wird nicht gedrillt, hier wird geübt, gefordert, gefördert und gelacht. Und neben Fahrspaß und Techniktraining gibt es garantiert immer etwas Neues zu entdecken und zu erleben.
Mit dem Bike über Stock und Stein, durch Feld, Wald, Wiese und auf und ab in Bike-Parks unserer Umgebung – na, Bock auf Biken?

Für Rückfragen stehen wir euch jederzeit zur Verfügung oder ihr schaut auf

www.sturmvogel-essen.de oder auf unserer Seite auf Facebook.

Für das kostenlose Schnuppertraining benötigen die Kids neben dem Fahrrad natürlich einen Fahrradhelm, eine Flasche Wasser, dem Wetter entsprechende Kleidung, eine enge Hose (es geht auch eine Jeans) und ggf. einen Rucksack mit Regenjacke, Taschentüchern oder ein wenig Verpflegung.

Herzliche Grüße,
Sandra, Sascha, Fiona & Philip Vogt

 

kids3 kids1 kids2_1